Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

POLIEREN - Wie mach ich's richtig?


ich eben
 Teilen

Empfohlene Beiträge

ich wollte hier mal fragen, ob irgendeiner von euch ahnung hat, wie ich (m)ein auto mit einer poliermaschine richtig bearbeite. aber ohne am ende schlieren und ähnliches zu haben.

mich würde zum beispiel interessier, wieviel und wie ich die politur auftragen soll und mit welcher u/min ich dann die maschine über das auto gleiten lassen soll.

ach so und als poliermaschine habe ich so eine, ähnlich einem großem winkelschleifer, mit drehzahlregler.

und bitte keine schwachsinnigen antworten.

 

danke :wink:

Hoher Orgasmus Nach Dem Anlassen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Ich habe zwei Jahre in einer Fahrzeugpflege Firma gearbeitet.

 

Und wir haben dort auch mit so einem "Winkelschleifer" gemacht.

 

du musst deine Polietur bei langsamer bis mittlerer Geschwindigkeit dünn auftragen. Nicht volle Möhre aufdrehen das Teil.

Dann lässt Du die Polietur trocknen bis sich ein weißer Milchiger film auf dem Lack bildet. Und Polierst das ganze Anschließend entweder mit Polierwatte oder wenn Du hast mit einem Aufsatz für die Maschine ab.

 

GANZ WICHTIG ist das Du das Auto nicht Polieren solltest wenn es in der Sonne stand oder steht oder Du gerade gefahren bist und die Motorhaube noch warm ist. Dann kann es nähmlich passieren das Du hässliche weiße Flecken auf dem Lack bekommst die ganz schwer weg zu kriegen sind.

 

Hoffe ich konnte etwas helfen. Bei Fragen kannste Dich gerne melden.

 

MfG Brat

Baustelle...
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn du den vorhergehenden ratschlag befolgen willst...denk daran, dass du die politur auf den feuchten lack aufbringen solltest.

 

wieso das denn?

ach ja... wenn original, dann polierst du nur den klarlack....

 

hä, was meinst du denn mit den satz ?(

 

HONDA Accord 2.2i-CTDi Executive, Leder, DVD Navi

 

 

-

 

 

 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sonax 2 ist schon gut wenn du von mir ein Ratschlag hören willst, mache es niemals mit der Maschiene, einfach von Hand!!!! Wenn du deinem Auto was gutes tun willst;

 

1. Gründlich waschen

2. Lackreiniger (z.B von Sonax)

3. Polieren von Hand mit Poliervlies oder Microfasertuch

4. Hartwachs (gibts auch von Sonax)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wofür denn Lackreiniger???? Sein Auto ist keine fünf Jahre alt.....

 

Lackreiniger benutzt man für alte verwitterte Lacke die ihre besten Zeiten schon lange hinter sich haben. Und warum sollte man bei einem relativ neuen Lack unnötig die oberfläche mit Lackreiniger öffnen.

 

Und wenn ich zwischen Hand politur und Maschinen Politur wählen dürfte, würde ich an deiner Stelle devinitiv mit der MAschine Polieren. Weil eine Maschine macht vielleicht 300 U/min und mit denen Du effektiv deinen Lack polierst und mit der Hand kriegst Du schon einen Tennisarm wenn du die Motorhaube poliert hast und lange nicht so ein gutes ergebnis. Glaub mir...... und Finger weg vom Lackreiniger an deinem Auto

Baustelle...
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wieso das denn?

 

 

hä, was meinst du denn mit den satz ?(

 

ich meinte damit, wenn dein lack, wenn er nicht verwittert ist, also jünger als z.. 5-6 jahre nicht angegriffen ist, mit der politur nicht erreicht wird, sondern nur die darüber liegenden klarlackschichten.

meistens werden bei jüngeren klarlacken nur die obersten abgetragen und aufgefrischt...

Nein! Ein Tourer ist kein Kombi!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

hi ich hab einen 10 Jahre alten dunkelgrünen CG 4 und wollt den mal fürn sommer schön machen.

Der Lack hat auch schon paar Kratzer, jetz weiß ich allerdings nicht wie ich den behandeln soll.

Mir wurde empfohlen nur Sonax Hartwachs zu nehmen. Reicht das aus oder sollte ichd davon mit nem Lackreiniger ran gehen um die Kratzer raus zu bekommen oder verschließt das Hartwachs die für ne vernünftige Zeitspanne?

 

Wäre auch Dankbar über direckte Empfehlung von Marken, hatte bis jetz nur einmal Nigrid beim alten Auto mit Lackreiniger und danach irgendwas zum versiegeln?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn deiner schon längere Zeit nicht mehr poliert wurde und der Lack angegriffen ist, solltest du allgemein Lackreiniger verwenden oder du kannst zuerst eine Schleifpolitur auftragen. Diese sollte leichte Kratzer und Hologramme beseitigen. Danach unbedingt mit Wax versiegeln.

 

Es werden dir einige Leute diverse Hersteller empfehlen. Sonax, Meguiar´s, ...

image.php?type=sigpic&userid=3822&dateline=1271373019
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wo is der unterschied zwischen lackreiniger und schleifpolitur.

 

Und ich geh mal davon auis dass ich die verschiedenen marken mischen kann oder? Ich hab ja noch Hartwachs flüssigkeit zuhause von nigrin, dann müsst ich mir also nur noch lackreiniger oder Schleifpaste von meguiars kaufen oder sollte das alles von der Selben Marke sein?

 

Was sind Isolierte Kratzer? SCRATCHX 2.0 soll a dafür gut sein. Wenn ich in der Mitte der Motorhaube zwei kratzer habe, kann ich dann die stelle mit dem SCRATCHX 2.0 behandeln und dann die restliche fläche mit normalem Lackreiniger (mit dem ich dann nochmal bischen über die Kratzerstelle geh?!

Bearbeitet von Darkshooter1986
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lackreiniger sind schleifpolituren!

Dabei wird ein Teil des Klarlackes (kratzer, usw.) abgetragen.

Normale polituren enthalten spezielle Öle die der Lack "aufnihmt bzw. aufsaugt" und der Glanz zum vorschein kommt. Als Schutz am besten mehrere Schichten wachs auftragen.

"Oh man,

meine Karre ist von diesen elenden Drecksviechern angeschissen worden."

 

"Vögeln"?

 

"Später gerne.

Muss jetzt erstmal mein Auto waschen."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ok

 

dann würde ich das ganze jetz so machen dass ich mir

SCRATCHX 2.0 DEEP CRYSTAL PAINT CLEANER hol un dhalt meine alte Wachspolitur (die ja anscheinend dann versiegelt)

 

Würde anfangs das ganze Auto mit Waschmittel reinigen um mit den Tensiden überreste usw zu entfernen, dann mit dem Scratchx2,0 die sichtbaren kratzer wo man allerdings noch nicht mit dem fingernagel hängen bleibt "ausschleifen"

 

dann mit DEEP CRYSTAL PAINT CLEANER das ganze Auto pollieren

 

 

bei dem jetzt folgenden Schritt bin ich nicht sicher ob er nötig ist?!?!?!... SWIRLX auftragen und dasn GANZE Auto nochmal überall schleifen bzw pollieren

 

 

und am Schluss

mit Hartwachs von nigrin versiegeln

 

 

Passt das alles so und was sagt ihr zu dem Zwischenschrit mit Swirl X ist das nötig oder eher sinnlos?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

SwirlX ist ebenfalls eine Schleifpolitur.

Endweder mit SwirlX oder ScratchX 2.0 den Wagen polieren damit die ganzen kratzer weg sind (mit der Hand sehr anstrengend :baby: !!!)

Dach am besten noch mit einer Politur versehen und zum Schluss das Wachs auftragen.

"Oh man,

meine Karre ist von diesen elenden Drecksviechern angeschissen worden."

 

"Vögeln"?

 

"Später gerne.

Muss jetzt erstmal mein Auto waschen."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

achso muss ich dieses scratch x überall machen ich dacht das wende ich nur auf der stelle an wo kratzer sind. danach mit dem lackreiniger arbeiten und danach versiegeln?!

 

oder was verstehst du vor dem wachs aufragen noch unter politur? Ist das nicht shcon bei dem nigrin hartwachs dabei??

Bearbeitet von Darkshooter1986
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also,

Schritt 1:

Wagen mit "ScratchX" oder anderer Schleifpolitur behandeln (manche "Lackreiniger" enthalten auch Schleifkörner. Dies steht meistens auf den Produkthinweisen).

Meistens sind mehrere Wiederhollungen nötig, damit alles Perfekt ist.

 

Schritt 2:

Wagen mit einer reinen Politur (z.B. "STEP 2 – DEEP CRYSTAL POLISH" von Meguiars) die keine Schleifwirkung hat, behandeln (diese Art von Polituren enhalten Mischungen aus hochwertigen Ölen die den Lack nährt und pflegt). (2 bis 3 durchgänge müssten reichen)

 

Schritt 3:

Beim letzten schritt ein Wachs (ebensfalls keine Schleifwirkung) auftragen.

Das Wachs schützt den Lack und es endsteht zusätzlich ein abperleffekt

Hierbei kann jeder das nehmen was er für richtig hält.

Doch ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit dem "Tech WAX 2.0" von Meguiars gesammelt und bin sehr zufrieden. (Auch hier 2 bis 3 durchgänge)

 

Gruß

Andi

"Oh man,

meine Karre ist von diesen elenden Drecksviechern angeschissen worden."

 

"Vögeln"?

 

"Später gerne.

Muss jetzt erstmal mein Auto waschen."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

nimm Koch Chemie (Feinschleifpasste und danach die Antihologramm) oder gleich von Pro (sind aus den USA) mega gut.

Da sind uns die Ammis weit voraus. grins

danach entweder ne Carnaubawach versiegelung (sehr schöner Glanz) oder ne Nano- Versiegelung

 

kenn mich sehr gut aus! da ich seit vielen Jahren eine eigene Autopflege Firma habe.

 

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur verfügung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.