Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Hilfe bei Servopumpenschlauch /Kackendes Rattern bei ca 70kmh


AccordCE8
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Der Honda Teile Händler hat keins mehr zur Verfügung und muss evtl. den Schlachter fragen (bzw. ich mach das).

 

Ist es möglich Schläuche wie diese komplett wieder instandzusetzen ohne zu hohem Aufwand kosten usw.?

 

 

 

frage 2. Knackendes Rattern das bei ca. 70kmh startet und dann bei 80 kmh aufhört irgendwie was komisch ist also habe ich öfters ausgekuppelt und geräusch noch da und gebremmst und geräusch auch noch da und es passiert nur manchmal ich werde mal sehen ob unter dem auto etwas lose ist bzw. irgendwelche bewegenden Teile irgendwo drankommen..

 

Motor wird künftig mal bei störgeräusch ausgemacht um der Ursache näher auf den Grund zu gehen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Verdammt ist das nervig wenn die seite einen abmeldet und man wieder von neu schreiben muss..

 

 

so heute hab ich das auto mal ordentlich nem fahrtest unterzogen und folgende geräusche erfasst.

 

Hoher Ton knacken: ist das Schiebedach nicht so wichtig

 

Tiefer Ton schleifen: fahrerseite Links und ist teilweise bei sehr niedrigen RPM zu hören, bei höheren RPM scheint der Motor das geräusch zu übertonen. Konnte sein das die Bremse schleift da ich ein ziehen nach links beim Bremsen bemerkt hab (ab und zu passiert das)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann auch sein, dass das Abdeckblech an der Bremsscheibe schleift. Die Bleche rosten gerne durch und können dann klappern, schleifen oder gleich ganz von der Scheibe "gefressen" werden, dann kann man die letzten Stücke einfach mit den Fingern rausziehen.

 

Den Hochdruckschlauch sollte Dir eigentlich jeder Hydraulikservice nachbauen können, wenn Du den alten als Muster dabei hast. Das ist nicht auch teuer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm. Kaputte Traggelenke klappern eigentlich eher (oben) oder "knallen" heftig bei groben Unebenheiten und lassen die Lenkung zucken (unten), da macht nichts Schleifgeräusche.

 

Aber ich habe gerade den Tippfehler im Titel entdeckt und muss dermaßen lachen:

Jaa, DABEI rattert es hier manchmal auch! :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so OT: war bei der Werkstatt reifen hinten wechseln (ein hinterrad hatte sogar ein loch in große eines Messers ach ja..) da diese schon 14 jahre altes gummi waren.

 

 

Dabei noch am schutzblech hinten gefummelt und teile vom verrosteten blech weggerissen.

während der Reifenwechsel habe ich mal bei den Reifen etwas rumgeschüttelt = bombenfest. vlt doch kein radlager aber was kann es sein..

 

 

 

in den nächsten tagen darf ich nicht faul sein und geh mal unter die vorderachse und schau das da kein schleifendes Blech an den bremsen ist und mache eine spritztour zu einem wenig befahrenen kreisel (problem zu hören wenn ich den kreisel durchfahr) und sehe ob dieses Mahlengeräusch (tieftöniges Mahlengeräusch im Kreisel).

 

 

Zusatzinfos: Meine Bremsen.. die sind ordentlich im Eimer habe gehört ein test wäre im Kreisel bei geräuschauftritt zu bremsen, wenns weggeht sinds die bremsen. wenn nicht nicht.

die haben ordentlich Rost am rand und teils bei den backen (weniger als am anfang) werd die mal wenn ich zeit hab auch aus und wieder einbauen (oder neue reinbauen

 

aka Konnte der Rost bei den Bremsen sein oder der schutzblech als einfache fehlerquellen (hoffe ich). (Schlimm wirds wenns am Antrieb oder Servolenkung liegt)

 

 

 

zu den Traggelenken, wenn das geräusch bei linksfahrt kommt dann muss ich rechts schauen oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

okey bin gerade von der arbeit gefahren und habe ein paar tests gemacht. alle fenster offen, keine musik und geringer drehmoment und manchmal beschleunigt.

 

normale fahrt: keine geräusche nichts.

leichte kurvenfahrt. auch nichts

90 grad kurvenfahrt auch nichts bzw. wenn was war kaum hörbar da motorgeräusch stärker

kreisel langsam durchfahren. nichts

**kreisel schnell durchfahren 2-3 umdrehungen: dieses geräusch kommt.**

 

etwas weiter gefahren, später nochmal im kreisel gebremmst dazu geräusch wurde weniger aber langsam.

 

Wichtig: ich habe später nochmal im kreisel im 3ten gang beschleunigt (mahlt) und dann schnell die Kupplung gedrückt und das geräusch war sofort weg!?

 

das heißt schonmal das mehr arbeit auf mich zukommt vlt. CV Joint oder was meint ihr?

 

ich bin auch mehr ein Laie was reparaturen angeht also wenn ihr mir sagen konnt was es sein konnte und vlt informationen wie ich es teste wäre cool oder ich informier mich über youtube.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nimm das ganze Gerümpel doch einfach mal auf beden Seiten komplett auseinander, dann findest Du den Grund mit Sicherheit. Sonst raten wir hier in drei Wochen immernoch.

 

Du brauchst dafür eine Hebebühne oder zwei stabile Unterstellböcke, einen Gelenkausdrücker und ansonsten nur ganz normales Werkzeug und das originale Werkstatthandbuch für den CE (gab es hier und bei Maxrev mal als PDF zum Download, findest Du bestimmt auch noch an hundert anderen Stellen im Internet).

 

Pro Seite einmal:

Rad abnehmen, Bremssattel abschrauben und an einem Draht ans Federbein hängen, Antriebswellenmutter abschrauben, ABS-Sensor und Führung des Bremsschlauchs vom Federbein abschrauben, Traggelenke unten und oben trennen, Spurstangengelenk trennen, Achsschenkel abnehmen; das Federbein kann fest bleiben. Das klingt schlimmer, als es ist und Du wirst es auch ohne Helfer innerhalb ca. einer Stunde schaffen.

Anschließend kannst Du an allen drei Gelenken unbelastet in jeder denkbaren Stellung wackeln und ihre Dichtungen prüfen. Wenn eine Dichtung im Eimer und das Gelenk schon rostig ist, muss es raus; dafür brauchst Du einen sehr großen Schraubstock (oder eine Hydraulikpresse) und ein paar Hilfswerkzeuge zum Abstützen, z.B. sehr große Nüsse oder Rohrstücke (fürs untere Traggelenk am besten einen alten Bremskolben mit halb weggesägtem Rand). Damit kannst Du aber auch einfach in die nächste Werkstatt gehen, das wird nicht teuer, weil ja schon alles auseinander ist. Das Spurstangengelenk kannst Du ggf. ganz einfach selbst tauschen (ist nur angeschraubt), musst aber anschließend die Spur einstellen lassen.

Dann kannst Du Dir Radlager und Bremse mal näher ansehen. Wenn sich das Radlager normal "weich" dreht, nicht einrastet und nicht wackelt, ist es meistens in Ordnung (die Dinger halten beim Accord über eine halbe Million Kilometer und werden normalerweise nur von Trotteln beim Wechseln der Bremsscheiben zerstört).

Wenn die Bremsscheibe am Abdeckblech schleift, biegst Du es einfach wieder so zurecht, dass sie eben nicht mehr schleift. Wenn es dabei zerbröselt, kannst Du es abreißen und weglassen (dann aber bitte auf beiden Seiten), oder Radlager und Bremsscheibe abbauen und ein neues montieren.

Beim Bremssattel selbst drückst Du mal den Kolben zurück (Spezialwerkzeug oder sehr große Rohrzange und ein dünnes Brettchen zum Unterlegen) und beobachtest, ob er schön leicht geht. Wenn nicht, muss er raus und zumindest eine neue Dichtung bekommen.

Dann bewegst Du mal die Haltebolzen im Sattelrahmen. Wenn sie schwer gehen, zieh sie einfach raus und schieb sie mit frischem Fett wieder rein.

 

Beachte bei den ganzen Sachen einfach, dass Du ein ziemlich altes Auto hast, an dem das auch wirklich alles kaputt sein kann. Der CE ist zwar grundsätzlich eher problemlos, aber das hilft ihm nach einem Vierteljahrhundert auch nicht unbedingt. Mit einem Auto dieses Alters und dieser Preisklasse sollte man einfach selbst "schrauben" können oder es lernen, sonst lohnt sich das nicht.

Die Werkshandbücher von Honda sind übrigens wirklich spitze und beantworten fast jede Frage. Meistens findet man sie nur auf Englisch, aber das ist absichtlich einfach geschrieben und mit Grundkenntnissen zu verstehen. Lad Dir unbedingt irgendwo das passende runter und wühl Dich durch ca. 1200 Seiten, die sich wirklich lohnen. Danach kennst Du Dein Auto schon ziemlich gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.