Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Bremssattelträger hinten


omonomonowez
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

gleich vorne weg, wer ungern meine Romane liest kann gerne nach unten scrolen und die Kernfrage des Threads in fett markiert lesen. Danke. Ansonsten viel Spaß beim lesen.

 

wie ihr ja aus meinem Bremsentread vielleicht schon gelesen habt, bin ich auf der Suche nache einem adequatem Bremsenimprovement.

 

https://www.accordforum.de/showthread.php/bremsanlagen-bei-accords-kompatibilit-t-43236.html

 

In kürze gesagt, ich möchte größere und damit stärkere Bremsanlage verbauen und zwar auf allen vieren.

 

------------------------------------

 

Auf der Hinterachse schinen mir das bis jetzt etwas unmöglich zu sein da ich kein Honda kenne der größere Bremse wie 260 hat bei der eine Handbremse im Sattel integriert ist.

 

So nun bin ich aufgrund von Recherchen auf folgende Information gestoßen:

 

Legends, Schuttle, Acuras und Accords 02-08 Teilweise (so wie ich verstanden habe der Type S, vielleicht auch andere Modelle), haben eine größere Bremse hinten. Dies ist aber dem geschuldet dass hier die Feststellbremse als eine Trommelbremse innenliegend in der Scheibenbremse untergebracht ist (Wie BMW, Daimler und Toyota z.B. standardmäßig). Hier ist eine 282er Bremse verbaut. Der Bremskolbendurchmesser bleibt der gleiche wie bei den 262er Scheiben. Daraus folgt: Ja eine größere Bremskraft (ca. 10 % mehr) und damit eine bessere Bremsleistung an der Hinterachse, auch die Scheibe hat ein ticken mehr Gewicht und damit auch Wärmekapazität.

 

Nun ist das wage bis unmöglich das gesamte Bremssystem dieser Fahrzeuge zu swappen. Hier wäre der Acura CL vielleicht nicht schlecht der hat komplett die gleichen Achsschenkel wie der Accord Coupe welchen ich bauen möchte.

 

Acura CL Hinterachse:

https://www.acurapartsnow.com/v-2001-acura-cl-coupe--sport--5-speed-automatic/chassis--rear-lower-arm

 

Accord Coupe Hinterachse:

https://japancars.ru/index.php?route=catalog/honda&hmodtyp=423&nplgrp=4&cmodnamepc=ACCORD%20COUPE&xcardr=2&dmodyr=1999&carea=KG&ctrsmtyp=5MT&xgrade=2.0ILS&nplblk=B__2900

 

Genau mittels dieses Fahrzeuges bin ich auch auf die Suche gekommen. Wenn der Acura CL so eine Bremse hat kann man diese ja teils auf den Accord Coupe anschrauben, dann hat man schonmal den Bremssattel auf einem größeren Teilkreis.

 

Nach vielen Recherchen und Suchen bin ich auf den Entschluss gekommen dass die Bremse des Acura CL und des Accord 02-08 nur zu ähnlich aussehen und wohl es so sein kann dass diese gleich sind. Vorallem die Bremssattelhalter. Vorallem mit fleißiger suche mit der Teilenummer für den Bremssattel (43018-SEP-A00) aus den obigen Links die ich beigefügt habe vom Acura CL stößt man immer wieder auf ergebnisse mit gleiche Teilenummer für den Acura TL 04-08 welche ja dem Accord 02-08 entspricht. Wichtig ist dabei beim Bremssattelhalter der markante nach außen stehende Bügel der die beiden Seiten des Bremssattelhalters verbindet.

 

Acura TL 04-08 Bremssattel:

https://www.ebay.com/itm/04-08-ACURA-TL-REAR-RIGHT-PASSENGER-SIDE-BRAKE-CALIPER-OEM-43018-SEP-A00-/233599230401

 

Bremssattel Acura:

https://www.amazon.com/Acura-43018-SEP-A00-Disc-Brake-Caliper/dp/B00KQWQGH8

 

Accord 02-08 Bremssattel 282er Bremse:

https://www.accordforum.de/showthread.php/bremsbel-ge-wechseln-hinten-kleine-hilfestellung-35976.html

 

 

Accord 02-08 Bremssattel im Verkauf:

https://www.ebay.de/itm/Bremssattel-Bremszange-Hinten-Links-Honda-Accord-VII-Tourer-Bj-04-NISSIN/114488806588?hash=item1aa8108cbc:g:cK8AAOSwX4BcwbbM

 

Nun muss noch eine gescheite Scheibe her. Durch zufall habe ich herausgefunden dass die Scheibe des ab 08er Accords die gleiche "höhe" hat wie des Accord Coupe mit seiner 260er Scheibe. D.h. man nehme eine Scheibe des Accord ab 08, schraube diese auf die normale Radnabe des Accord Coupe und uola eine 282er Scheibe auf dem Accord und zwar positionsmäßig da wo sie sein soll bzw. da wo die 260er Scheibe war, also keine Probleme mit Spritzblechen usw. (bis auf den Durchmesser)

 

 

Bremsscheibe Accord Coupe 48 hoch, 64,2 Zentrierung, 260 aDm:

https://www.autodoc.de/brembo/7477622

 

 

Bremsscheibe Accord ab 08, 48 hoch, 64,2 Zentrierung, 282 aDm:

https://www.autodoc.de/kamoka/8787947

 

Die Scheiben des Acord 02-08, des Legends und des Shuttle sind leider weniger passen aufgrund ihrer anderer demensionen wie Höhe oder Zentrierbohrung:

 

 

Accord 02-08 Bremsscheibe 61 hoch, 64,2 Zentrierung, 282 aDm:

https://www.autodoc.de/vaico/871919

 

 

Shuttle + Legend Bremsscheibe 61 hoch, 70 Zentrierung, 282 aDm:

https://www.autodoc.de/brembo/1656448

 

Hier muss man trotzdem wahrscheinlich etwas rumprobieren da die unterschiedlichen Typen der Bremsscheiben doch ihre unterschiede aufweisen.

 

Mir ist klar dass der 4 Zylinder Accord eine 4x114,3 hat, das wird ja bei mir auf jeden fall auf 5x114,3 umgebaut und ist damit kein Problem.

 

Gut jetzt gibt es da aber noch ein kleines Problemchen: Wenn man jetzt noch den Bremssattel des 02-08er Accords übernimmt so hat man keine Handbremse mehr, da deren Bremssättel einfache Bremssättel ohne integriere Handbremse sind.

 

 

Bremssattel Accord 02-08 ohne Handbremse:

https://www.autodoc.de/fte/7821207

 

So muss man doch eigentlich trotzdem den Bremssattel des Accord Coupe verwenden oder einen anderen suchen.

 

Nach geringfügigen Recherchen und fehlender Information bin ich auf das Ergebnis gekommen dass beide Bremssättel wie auch des Accord Coupe als auch des Accord 02-08 den gleichen Gleitbolzenabstand haben und zwar von 110 mm. Auf nachfrage bei einem US Händler der ein Acura CL Bremssattel samt Halter verkauft hatte hat die nachmessung ergeben "The distance between Pins is 4,1". Also umgerechnet 104 mm + vielleicht der Bolzendurchmesser so landet man wieder bei 110 mm. Vorallem beide sind des Systems von NISSIN.

 

 

Accord 02-08 Bremssattel mit Abstandsmaß 110 mm:

https://www.autodoc.de/abs/7716575

 

 

Accord Coupe Bremssattel mit Maß 110 mm und Handbremse:

https://www.autodoc.de/abs/7798910

 

Also nun auf die Tatsache:

 

Ich möchte ein Accord 02-08 Bremssattelhalter nehmen und da versuchen ein Accord Coupe Bremssattel zu verheiraten ohne umauten und bastlereien (Bei Bremse für mich ganz wichtig).

 

Dazu benötige ich eure Hilfe.

 

Falls jemand von euch ein Accord 02-08 mit einer 282er Bremse hinten (bzw. Bresme mit Feststellbremse in form einer Trommelbremse) hatte und so einen Bremssattelhalter aktuell auf Lager oder ohne Nutzen liegen hat, wäre sehr nett wenn man mal diesen ausleihein kann für die besagte Anprobe.

 

https://www.bilder-hochladen.net/i/eo2n-4e-1d7f.jpg

 

https://www.bilder-hochladen.net/i/eo2n-48-47d1.jpg

 

Passt alles zamm, so bau ich mal so einen Umbau und lass mir das bei TÜV abnehmen, und wir gemeinsam in der Comunity hier haben einen neuen Swap für die Bremse Hinten für den Accord von 97-02.

 

Gruß OMON

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Respekt für den Rechercheaufwand und das Vorhaben aber macht das denn Sinn für die paar % mehr Bremskraft und das noch an der HINTERACHSE? Wäre es nicht sinniger eher in bessere Beläge und Stahlflexleitungen zu investieren?

 

Ich meine selbst wenn das 10% mehr Bremsleistung hinten bringst, merkst du das überhaupt? Wie verändert sich dadurch die Fahrstabilität (Stichwort Überbremsung hinten)??? Wenn natürlich der Rest des Bremssystems bereits Umgebaut wurde und das das letze Puzzlestück ist, dann kann ich es verstehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Servus,

 

 

hier noch ein paar zusatzinfos die ich noch die Tage zusammengefunden habe.

 

 

Für die Beantwortung euerer Fragen nach unten scrolen und nach dem "---" lesen

 

 

Nun habe ich mich da noch weiter erkundigt:

 

Also der Accord CU also meiner Bennenung nach ab 08. Hat zweierlei unterschiedliche Bremssysteme für Vorder- und Hinterachse aufgewiesen:

 

Vorne: 320x32x47x64,2 Scheibe mit Doppelkolben 42/38. Ähnelt mir Stark dem Coupe seinem vom aussehen ist aber nicht gleich da die Bolzenabstände unterschiedlich sind. Beim CU 184 und beim Coupe 174. Damit wäre die Bremsanlage nur komplett zu swapen und auch wenn dies nur ginge.

 

 

 

320er Bremsscheibe CU Accord:

https://www.autodoc.de/brembo/13801734

 

 

 

Bremssattel CU Accord 42/38/184:

https://www.autodoc.de/abs/12877304

 

 

Hier die Teilenummern zu diesem Bremssystem:

https://japancars.ru/index.php?route=catalog/honda&hmodtyp=3924,3925,3926,3927&nplgrp=4&cmodnamepc=ACCORD&xcardr=4&dmodyr=2010&carea=KG&ctrsmtyp=6MT&xgrade=2.4%20TYPE%20S&nplblk=B__2201

 

Vorne: 300x28 Scheibe mit einem vollständig anderem Einzelkolbensattel 57 mm und Bolzenabstand 104 mm. Wobei hier Bresscheiben mit 296 mm x 25 mm zu finden sind als auch 300 mm x 28 mm. Mir scheint so als ob die 296er die richtige Scheibe ist da sie ja auch bei Bremssätteln mit 25er Breite angegeben ist. Die 300er Bremsscheibe ähnelt mir zu stark dem des Type R obwohl der Zentrierdurchmesser der Type R Scheibe bei 70 mm liegt.

 

 

 

296er Scheibe CU Accord:

https://www.autodoc.de/brembo/13801736

 

 

 

300er Scheibe CU Accord:

https://www.autodoc.de/brembo/7477745

 

 

 

Bressattel CU Accord 57/104:

https://www.autodoc.de/abs/8160474

 

 

 

Hier die TEilenummern zu diesem Bremssystem:

https://japancars.ru/index.php?route=catalog/honda&hmodtyp=3875,3876&nplgrp=4&cmodnamepc=ACCORD&xcardr=4&dmodyr=2010&carea=KG&ctrsmtyp=5AT&xgrade=2.0%20S&nplblk=B__2200

 

Hinten: 282x48x64,2 Scheibe mit einem Bressattel mit integrierter Handbremse (seeeehr verwunderlich). Hier hat jedoch der Sattel eine andere anbindung des Handbremshebels, passen zum CU Accord. Zum glück ist der Bolzenabstand der gleiche und zwar 110 mm und damit wäre es vielleicht doch möglich den Bremssattelhalter zu swapen mit Scheibe und den Sattel beim Coupe zu belassen. Für mich eigentlich eine gute Option. Muss man ausprobieren.

 

 

 

282er Bremsscheibe CU Accord:

https://www.autodoc.de/brembo/7887428

 

 

 

Bremssattel mit Feststellbremse Accord CU:

https://www.autodoc.de/abs/10179222

 

 

 

Hier die Teilenummern dieses Bremssystems:

https://japancars.ru/index.php?route=catalog/honda&hmodtyp=3875,3876&nplgrp=4&cmodnamepc=ACCORD&xcardr=4&dmodyr=2010&carea=KG&ctrsmtyp=5AT&xgrade=2.0%20S&nplblk=B__1910

 

Hinten: 305x60x70 Scheibe mit einer innenliegenden Trommelbremse wie bei den Accords 02-08 nur mit einem größeren Durchmssser und der Nabendurchmesser ist größer. Der Sattel sieht dagegen aber wieder wie der des Accord 02-08 ebenso mit Bolzenabstand 110 mm. Wahrscheinlich ist heir der Sattelhalter nur anders:

 

 

 

305er Bremsscheibe des Accord CU hinten:

https://www.autodoc.de/brembo/7886955

 

 

 

Der CU Accord Bremssattel ohne Handbremse hinten:

https://www.autodoc.de/abs/7989228

 

 

 

Hier die Teilenummern dazu:

https://japancars.ru/index.php?route=catalog/honda&hmodtyp=3924,3925,3926,3927&nplgrp=4&cmodnamepc=ACCORD&xcardr=4&dmodyr=2010&carea=KG&ctrsmtyp=6MT&xgrade=2.4%20TYPE%20S&nplblk=B__1911

 

Wie gesagt. In den größen und Abständen bin ich mir bereits im klaren. Was jetzt wie immer noch ansteht ist eine Anprobe welches der Systeme hinten passen kann.

 

Die Systeme vorne habe ich nicht ohne weiteres aufgelistet.

 

In den USA gibt es den sog. Acura TL-S. Dieser hatte in der Bauzeit zwischen 02-08 einen Brembo Bremssattel verbaut für 300er Scheiben. Der Brembo Bremssattel besitze 2x 42/38 Kolben. D.h. Vom Anpressdruck und von der Bremskraft liefere dieser Bremssattel die doppelte Leistung wie der Accord Type R, da ja die Bremsscheibe die gleiche ist. Spätere Modelle vom TL-S ab 08 hatten den gleichen Bremssattel wie der CU accord und damit nur noch die hälfte der wirkfläche für die Bremskolben, damit auch nur minimal bessere Bremsleistung wie eines normalen EU Accordes weil die Scheibe 320 mm ist. Sollte jemand einen Honda kennen der die 320er Scheibe verwendet aber einen Festsattel hat, würde mich das brennend interessieren weil ja die 320er Bremsscheibe mit ihrer 32er Breite doch sehr geil wäre für starke Bremsbelastungen. Vorteil der 300er Scheibe ist natürlich dass alles hier in DE und zwar in großer vielfalt wie für den Type R vorhanden ist und damit lässt sich auch mit der 300er Bremsscheibe und dem TL-S Satten eine doch ganz ordentliche Bremsanlage zusammenstellen. Hier ist sogar meiner bisherigen Recherchen die Bremssattelkolbenfläche größer wie die der 6 Kolbenanlage von D2. Der einzige nachteil ist der kleinere Wirkkreis der Kraft. Dazu aber später mehr in meinem Bremsenthread wenn ich hier erstmal alles zusammengstellt und ausprobiert habe.

 

Folgende Fragen stellen sich für mich:

 

Hat der Type R wirklich vorne und hinten unterschidliche Zentrierdurchmesser? Vorne 70 hinten 64? Das würde doch ein Scheis für die Felgen sein oder? Oder hat die Radnabe noch einen kleinen Absatz für die Scheibe drauf? Warum hat der überhaupt 70? Ist die Antriebswelle dicker?

 

Kenne das von den Späteren Accords und Shuttle wo es quasi eine Möglichkeit gab Allrad zu verbauen und damit war der Zentrierdurchmesser aufgrund der Hinterachse generell auf 70 mm angehoben.

 

 

 

 

 

------------------------------------------------

 

 

Um eure Fragen zu beantworten:

 

 

Der Accord hat ja jetzt schon eine Bremsverteilung von ca. 70/30 (Schätzung). Und die hinteren Bremsen gammeln wie ihr schon gesagt habt.

 

 

Ich möchte eigentlich Vorne noch eine größrere Bremsanlage verbauen um mit dem Leistungsupdate den ich vor habe keine Probleme zu haben. Ob das nun eine K-Sport 6 pot oder die Honda 4 Pot anlage ist wird sich zeigen.

 

 

Das Problem welches sich daraus herauskristalisiert:

 

 

Man Versetzt damit die Bremsbalance um ein weiteres Stück richtung vorne also ugf. 95/5 oder 90/10 (Erstmal schätzungsweise). Dies hat den nachteil dass das Fahrzeug sehr stark in richtung vorne nickt und sich damit die gesamte Radaufstandskraft auf die Vorderräder versetzt.

 

 

Solange man geradeaus fährt und bremst ist dies ja nicht tragisch. Was aber wichtig ist dass die Hinterachse in der Kurve genug Gripp hat um noch auf der Straße während des Bremsvorganges haften zu bleiben. Hat man eine 95/5 Verteilung so ist die Wahrscheinlichkeit hoch bei einer starken Bremsung dass man aus der Kurve fliegt. D.h. man darf nicht mehr so Stark bremsen. Und was bringt dann eine größere bremsanlage bei der konstelation?

 

 

So versuche ich trotz der höheren Bremskräfte auf der Vorderachse etwas zu finden was auf der Hinterachse ebenso die Bremskraft erhöhen würde um die Stabilität zu behalten, auch wenn nur ganz wenig.

 

 

Ganz ohne einen verstellabaren Bremskraftverteiler werde ich hier wohl nicht rumkommen da die Bremskraftvertilung standard im Accord eig schon "schlecht" ist.

 

 

Eine K-Sport vorne UND hinten möchte ich nicht da die dicken Scheiben von K-Sport hinten am Accord nix verloren haben. Kann man aber mal rechnen

 

 

Ich werde die nächste Zeit mal eine Rechnung für das ganze aufstellen damits klarer wird.

 

 

 

Dazu gibt es aber noch einen anderen Thread:

 

 

https://www.accordforum.de/showthread.php/einstellbare-bremskraftverteiler-bzw-bremskraftregler-43470.html

 

 

Oder wie seht ihr das?

 

 

Gruß OMON

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 8 Monate später...

Servus an die Comunity,

 

laaange hab ich nun rumgefuchtelt und habe mir nun letztendlich ein paar infos einholen können.

 

Die Bemssättel samt Halter vom Accord CU/CW ob nun 282er Scheibe oder 305er Scheibe sind gleich wie von dem Accord CL. Das was anders ist ist der hintere Achsschenkel der die Bremssättel um genau 22 mm nach außen versetzt. Somit bringt es nichts an die 282er Bremssättel vom CU-Accord zu denken den befestigt man diese an dem CG-Accord seinem Achsschenkel erhält man das gleiche Ergebnis wie man mit der Seirenanlage erzielen würde von 260 mm.

 

Nun war die nächste Idee sich einen CU/CW Bremssattel samt Halter von der 305er Bremse zu holen. Da der Gleitbolzenabstand bei allen Bremsanlagen hinten der gleiche ist war die hoffnung den Standardbremssattel integrierter Handbremse auf den Halter zu adaptieren.

 

Damit ließe sich der Abstand beim Standardachsschenkel um 22 mm auf 282 mm erhöhen.

 

Gut, dedacht, geatan, hab ich mir nen Bremssattel samt träger geholt, erstmal einen zur Probe.

 

20210801_154431ack6t.jpg

 

20210801_154433xqk7e.jpg

 

Alsoooooo alles nicht so einfach.

 

Bis auf das, dass der Halter für eine andere Höhe der Bremsscheibe gedacht ist (Bremsscheibe höher, um die Handbremse im Innenteil noch unterzubringen) und deswegen der Abstand von der Anschlagfläche des Sattelhalters zum Durchbruch für die Scheibe ist sind noch ein paar Erkenntnisse gekommen.

 

20210801_154445jyj15.jpg

 

20210801_15591811ja5.jpg

 

20210801_155921s6kjt.jpg

 

20210801_155924mukzr.jpg

 

Adaptieren lässt sich der Standardsattel auf dem neuen halter problemlos

 

20210801_160158y0kxj.jpg

 

20210801_160516qxk47.jpg

 

20210801_160518zrklg.jpg

 

20210801_160538skjpp.jpg

 

20210801_1605466ljed.jpg

 

20210801_160550edj20.jpg

 

20210801_160555y3kzy.jpg

 

Sogar die Gleitbolzen samt Manchetten sind gleich (Warum sollen die auch anders sein, alles beide NISSIN Systeme).

 

20210801_160103vyk2p.jpg

 

Bremsbeläge sind auch gleich:

 

20210801_155848yijts.jpg

 

Nun zum wahren Kernpunkt und Problem (Bitte killt mich nicht für meine Messskils, das soll nur eine Schätzung sein, keine richtige ausmessung, der Messschieber soll die Verhältnise grob darstellen):

 

Der Abstand zwischen den Gleitbolzen-Löchern und den Befestigungslöchern des Sattelträgers sind bei beiden Haltern identisch :schock::cry:

 

20210801_155954zwjft.jpg

 

20210801_162401zpklk.jpg

 

20210801_1624052ljkw.jpg

 

20210801_162524brk3d.jpg

 

20210801_162527zxklr.jpg

 

Der Sattel des CU-Accords ist einfach nur etwas anders konstruiert indem quasi die Halteohren für die Gleitbolzen, gegenüber dem Bremskolben weiter innen am Sattel befestigt sind und damit wird ein auf den Durchmesser gesehen um 22 mm größerer Abstand erreicht und erlaubt damit eine Bremsscheibe im Durchmesser von 305/282 mm einzusetzen.

 

20210801_1602150zj5z.jpg

 

20210801_162439sdjlt.jpg

 

20210801_162447egjtv.jpg

 

20210801_162559dojc9.jpg

 

20210801_1626038ojfv.jpg

 

Entschluss:

 

Es ist möglich den Sattel eines CG-Accords auf einen Halter des CU/CL-Accords problemlos zu Adaptieren. Jedoch bringt dies keinesfalls weiter, da der Abstand zwischen den Befestigungsgewinden des Sattelträgers zum Bremskolben sich nicht ändert.

 

Ich lass euch hier natürlich nicht leer ausgehen. Ein User aus diesem Forum hat mich auf eine interessante Modifikation gebracht, die durchaus dazu führen kann dass wir trotzdem eine 282er Scheibe einsetzen können. Seit gespannt, in den nächsten Wochen werde ich hier mal Posten um das neue Ergebnis zu präsentieren.

 

Für die Vorderachse habe ich übrigens auch ne geile neue Idee bekommen, da bin ich mir jedoch noch nicht ganz sicher obs klappt, ich werde berichten sobald ich was habe.

 

Fortsetzung folgt ..............................

 

Grüße aus Nürnberg

 

OMON

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.