Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

EPS Accord CU2 Lenkungsproblem elektrische Lenkung zieht leicht nach rechts.


Empfohlene Beiträge

Hallo

Ich bin neu hier im Forum, heiße Stefan und fahre einen Accord Cu2 Bj. 2008 2.4 Executive Automatik.

Ich brauche Hilfe bei meinem Lenkungsproblem und freue mich über Antworten und Ideen zu meinem Problem.

Und zwar, lenkt mein Accord beim fahren immer leicht nach rechts egal bei welcher Geschwindigkeit. (Geräusche gibt es nicht)

Wenn der Accord aufgebockt ist, und die Reifen in der Luft hängen und man stellt bei Geradeausstellung die Zündung an, dann dreht die Lenkung die Reifen komplett nach rechts.

Gemacht wurde schon:

2mal Achsvermessung bei unterschiedlichen Werkstätten (Werte sind alle im Soll)

Fehler auslesen (es sind aber keine Fehler hinterlegt)

Lenkmomentsensor angelernt.

In der Werkstatt konnte der Fehler erkannt, aber  nicht bestimmt werden und daher keine Diagnose getroffen werden. Als Option wurde mir angeboten, alle Komponenten der Lenkung nach und nach auszutauschen. Das ist mir aber zu teuer... bzw. man konnte mir nicht mal sagen, wieviel es kostet wird.

Ich hoffe ihr habt ne Idee zur Diagnose bzw. könnt mir sagen, was ich noch probieren kann.

Vielen Dank im Voraus

Grüße Stefan 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Hi

Hatte mein Honda CR-V3 auch.

Der hatte fast alles vorne neu und hat dein beschriebenes Problem weiterhin gehabt.

 

Obwohl der CR-V kein Gelagerten Achträger hatte, sieht mir dein Problem sehr danach aus das es dein Agreggatenträger ist.

 

Diese Lager, vorallem Rechts wegen den Gullideckeln, schlagen gerne mal aus, man sieht es ihnen so nicht an. Nach dem Tausch ist meist aber alles bestens. Will es bei meinem CW3 demnächst auch machen, wegen Vibrationen.

 

Und wenn dein lenkgetriebe oder andere Achsteile kein spiel haben, dann würde ich diese auch nicht tauschen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Spelle1000:

Hi 

Danke für deine Antwort. Interessanter Ansatz. Muss man die einfach auf Verdacht tauschen oder kann man einen Defekt erkennen?

Weiß wer ob man die Nullposition der Lenkung kalibrieren kann?

Grüße Stefan 

 

 

Du wirst aufjedenfall um die zu prüfen die verstrebungen die unter den Langern sind abnehmen müssen um spiel festzustellen.

Bearbeitet von TypeS-Gurke
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Hi TypeS-Gurke

Bislang bin ich noch nicht dazu gekommen mich um das Problem zu kümmern.

Du schriebst: "Diese Lager, vor allem Rechts wegen den Gullideckeln, schlagen gerne mal aus, man sieht es ihnen so nicht an. Nach dem Tausch ist meist aber alles bestens. Will es bei meinem CW3 demnächst auch machen, wegen Vibrationen."

Kannst du mir evtl. ein Foto schicken welche Lager, bzw. welchen Achsträger du genau meinst?

 

Danke und Gruß

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grüß dich, leider hab ich dein Traid anfangs Falsch gelesen.

Wie es scheint, wird es wohl eher ein Elektronisch problem sein wenn die Lenkung selbst nach Rechts dreht.

Bei meinem alten CRV-3 war es so das er keine Elektronische Lenkung hatte, hat aber auch immer nach Rechts gezogen.

Überprüfen würde ich die Lager aufjedenfall mal.

 

Hier die Nr: 4, Nr 5 und Nr 8 und Nr9 Prüfen lassen.

Hoffe du siehst das Foto, dass müsste deine Achse sein, ist von einem Accord aus 2008. Bedenke, das Lenkgetriebe ist auch auf der Achse angebracht, wodurch es vielleicht zu verzug kommen kann durch Defekte Lager, und das Lenkgetriebe sitzt schief.

 

Warst du eigentlich schonmal bei Honda und hast einfach mal nach dem Problem beim Werkstattmeister gefragt?

TRAEGER-VORNE-HINTERER-TRAEGER-Honda-ACCORD-2008-24-EXECUTIVE-E-5-gang-automatikgetriebe-B__4800.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Danke für deine Mühe mir zu helfen.

Ich war schon bei Honda in Osnabrück wegen der Lenkung.

Es wurden Fehler ausgelesen ( es sind keine hinterlegt ), Lenkwinkelsensor kalibriert, das Lenkrad abgebaut ( es wurde vermutet, dass es falsch aufgebaut wurde nach einem Airbagaustausch bzw. versetzt), des weiteren wurde eine Achsvermessung ( werte sind gut ) gemacht und Radlager und Gummis überprüft.  Letztendlich konnte man nicht sagen, woran es liegt. Ich sollte dann einen neuen Termin machen, und man würde dann alles ausbauen und überprüfen, da man mir nicht sagen konnte, mit welchen Kosten zu rechnen ist, habe ich das erstmal verschoben. So ist der Stand der Dinge aktuell..

Weißt du zufällig, ob man die Nullstellung kalibrieren kann, oder zu welchem Hondaspezialisten ich hinfahren kann?

 

Danke und Gruß

 

Stefan

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Grüß dich Stefan, du wohnst ja direkt neben meinen Eltern.

Ich komme aus Vechta, also direkt neben dir, bin da auch oft bei meinen Eltern.

 

Bist du den sicher das es die Lenkung ist die immer nach rechts zieht?. Nicht irgendein Radlager rechts oder ein Lenker oder Stoßdämpfer der nach einem Unfall verbogen ist.

Wie ich rausgefunden habe ist, das Honda extrem Sensibel auf kleine Abweichungen in den riefen oder Felgen Reagiert.

Wurde dies den schon geprüft?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist es auch ein Problem einen Honda Spezialisten oder anderweitig jemanden zu finden der sich mit der Technik gut auskennt.

Hast du den schonmal dran gedacht dir eine andere lenkung zu kaufen oder Werkstätten zu suchen vielleicht ins System kommen um dort eine Einstellung oder Kalibrierung vorzunehmen?

Weist du vielleicht auch ob es Sensoren an dem Lenkgetriebe gibt die dafür verantwortlich sein können?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir nochmal alles durch gelesen. eine Elektronische Lenkung hast du nicht. du hast eine Normale Servolenkung.

Es kann also sein das dein Lenkgetriebe Defekt ist, da es den Druck nicht ausgleichen kann bei Motor wenn er an ist. 

Am einfachsten lässt es sich prüfen wenn man kurzzeitig den Riemen abnimmt und den Motor laufen lässt bei angehobener Achse. Wenn das Lenkrad dann nicht mehr nach Rechts dreht mit Abgenommenem keilriemen, dann liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit an deinem Lenkgetriebe.

 

Im Russischen bereich habe ich gefunden das bei Honda immer Rechts das Gleitlager im Lenkgetriebe defekt geht. Der grund wieso ich bei meinem CR-V 3 auch das Lenkgetriebe getauscht habe.

ich glaube danach war es viel weniger oder ganz weg, bin mir da nicht mehr ganz sicher. Das Lenkgetriebe habe ich in Polen aufbereiten lassen zum kleinen Preis von 300€ und habe es dann selbst verbaut.

Bearbeitet von TypeS-Gurke
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.