Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Wassereintritt


Empfohlene Beiträge

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Erstmal willkommen bei uns und viel Spass hier.

 

Nun wenn es lange und viel regnet, steht auf dem Schweller ein wenig Wasser. Ich hab da auch mal ein bisschen rumgedoktert mit Verkleidung abbauen, Folie randrücken. Hat aber nichts gebracht. Ich hab mich jetzt damit abgefunden. Schliesslich kommt ja kein Wasser in den Fahrgastraum. Lösungen für das Problem würden mich aber trotzdem interessieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke.

 

Also mir ist das auch erst auf der Trittschutzleiste aufgefallen und hab mir vorerst nix bei gedacht.

Aber als ich dann Wasser in dem Spalt zwischen Türgummi und der Kunststoffverkleidung sah wurde mir schon anders. Da lief es nämlich auch in den Fahrgastraum, es stand sogar in der kleinen "Mulde" unter der Tankdeckelbedienung. Hier mal paar Bilder:

 

https://www.accordforum.de/album.php?albumid=54

 

Bin deswegen regelmäßig bei meinem freundlichen gewesen: Folien getauscht, verschiedene Kleber verwendet usw. Und immer hat sich die Folie von Kleber gelöst.

Nun ist das das sechste mal gemacht worden und ich bin gespannt wann wieder bei Regen oder mit meinem Gießtest das Wasser ins Fahrzeug kommt.

 

Gruß

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir das mal in Ruhe angeschaut. Bin dann zu dem Schluß gekommen, dass das wasser auch nur auf die Leiste gelangt wenn es von oben kommt (die ist ja ziemlich dick).

Hab mich dann mit sehr viel Wasser bewaffnet um zu sehen wo das Wasser lang läuft um auf die Leiste zu gelangen. Es war aber nie die Türkannte(wo Schloss und Beschläge sind), aber die Leiste stand voll. Also wird es nicht durch die Äußere Türdichtung gekommen sein.

Haben darauf denn selben Test gemacht und nur den Spalt am Fenster(natürlich geschlossen) bewässert, da läuft ja munter Wasser rein(normal, bei jedem Auto so) und auch untern zu den Entwässerungslöchern wieder raus. Diese liegen aber tiefer als die Leiste(war wieder Wasser drauf) und ziemlich weit außen und der innere Türgummi war auch nass. Um diese Höhe zu überwinden müsste man schon den Türspalt unten außen abkleben, dass der Wasserstand so hoch steigt. Also kein Rückstau!

Als dritten Versuch den zweiten bei geöffneter Tür und siehe da das Wasser perlt/tropft mal mehr und mal weniger stark zwischen Tür und Türinnenverkleidung heraus. Das Wasser was da rauskommt ist das, welches an der Folie runterläuft.

Und nu kommt´s, das ist über der inneren Tür Dichtung! Diese ist anscheinend nicht so straff, dass sie Wasserdicht schließt sondern nur Luftdicht! Also sammelt sich Wasser darauf und bei bestimmter Menge wird der Waserdruck zu hoch und ein Teil des Wassers drückt durch die Dichtung direkt auf die Leiste und der andere Teil läuft zwangsläufig in den Innenraum wenn es hoch genug steht!

Ich mache diesen dritten Test mit einer kleinen Gießkanne immer nach dem Werkstattaufenthalt und in regelmäßigen Abständen, heute ist er wieder fällig. Mal schaun was passiert?(

 

PS: macht doch mal diesen Test wenn ihr mal Wasser auf der Leiste hattet, ich kippe zwischen 0,3(wenn es da schon kommt) und 1l in die Tür

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe glaube im September mein Auto ca 5Tage mal nicht bewegt und es stand leicht nach rechts geneingt. Da ich nicht da war konnte ich die Regenstärke nicht einschätzen. Und dann stand dort ca 3mm hoch das Wasser drin.

Hab auch schon mal Wasserspuren in Richtung unter den Vordersitz auf der rechten seite entdecken können(war auch feucht drunter).

Da ich keine Garage habe achte ich schon sehr darauf, ob Wasser eindringt. Will ja nicht mit einem 4rädrigen Feuchtbiotop rumfahren(bei dem Preis!).

Den Gießtest mach ich ja nur, daß ich weiß woran ich bin. Und sobald ich sehe wo es tropft hör ich ja auf. Ein Liter ist ja aber auch nicht grad viel im Vergleich zu 2-3Std normalen Regen. Hat man dann erstmal ein paar Wochen solches Pisswetter, dann bringt man ja die Feuchtigkeit auch nicht mal mehr mit der Klima raus -oder hat der Accord irgendwo noch `nen Abfluß im Fahrgastraum?- und dann fault einem das Gefährt unterm Hintern weg!

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was sagt den Honda dazu ?

Ist es ein bekannter Fehler ?

Ab und zu habe ich Wasser auf der Fußleiste aber eigentlich nicht im Auto.

Ich muß dazu sagen das ich regelmäßig die Gummis einfette, aber ob das was bringt ?

 

Also meiner Werkstatt ist nur ein Jazz bekannt der ne neue Folie bekamm und die huddelei macht.

Hab bei einem anderen HH gefragt und die aber haben schon ein paar Undichte Folien gehabt meist aber eben beim Jazz. Meine Werkstatt(Honda) meinte, wenn es wieder auftritt, dann soll halt einer von Honda selbst? ran, die sind schon am verzweifeln.

 

Ob du dich kümmerst um die Gummis oder nicht, Wasser läuft rein wenn Folie ist nicht dicht!8)

 

Ich kann nur sagen: Tür auf, mal Wasser in den Spalt am Fenster gießen und schauen ob was zwischen Verkleidung und Tür rauskommt

-> wenn ja, ist der Weg für´s Wasser in den Innenraum offen:(

-> wenn nicht, dann habt ihr es schön trocken:D

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

So, da bin ich mal wieder.

Also in den vergangenen Wochen spitzte sich das Verhältnis zw meinem Händler und mir zu.:wall: Hab mich dann am Honda-Deutschland gewendet, es gab noch weitere Probleme, die ich aber noch nicht anführe. Die Sachen will ich erstmal vom Tisch haben.

Ich durfte mir dann eine andere WS nehmen und siehe da kein Wasser mehr aus Tür > kein Wasser mehr am inneren Dichtgummi > kein Wasser mehr auf Trittschutzleiste.

>>>ich bin wieder trocken :prost:

 

PS: >"Und nu kommt´s, das ist über der inneren Tür Dichtung! Diese ist anscheinend nicht so straff, dass sie Wasserdicht schließt sondern nur Luftdicht! Also sammelt sich Wasser darauf und bei bestimmter Menge wird der Waserdruck zu hoch und ein Teil des Wassers drückt durch die Dichtung direkt auf die Leiste..."

 

Das wasser auf der Trittschutzleiste kam bei mir erst im Moment des Öffnens der Tür darauf. Es ist das Wasser, welches sich auf der inneren Dichtung gesammelt hatte!!! Habe es oft genug getestet und bin da ziemlich sicher. Und nun bestetigen sich meine Tests, nu ist alles trocken.

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schön für Dich und ganz ohne Windeln :D

 

Einen WS Wechsel wg. Garantiesachen ist sicher immer möglich, allerdings besteht ja meist das Problem, dass Werkstatt-A schon was dran rumgebastelt hat und Werkstatt-B nun behaupten könnte, es ist kein Garantieproblem, sondern ein Folgefehler, den Werkstatt-A begangen hat.. Das Ganze kann natürlich ganz schön kompliziert sein.

 

Mal ne Frage zu Honda Offenbach (H-Deutschland): wie hast Du denn die Unterstützung empfunden? Als hilfreich und gut oder anders? Kann man sich in solchen Fällen dorthin Wenden, oder ist es eher sinnvoll gleich ne andere WS aufzusuchen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einen WS Wechsel wg. Garantiesachen ist sicher immer möglich, allerdings besteht ja meist das Problem, dass Werkstatt-A schon was dran rumgebastelt hat und Werkstatt-B nun behaupten könnte, es ist kein Garantieproblem, sondern ein Folgefehler, den Werkstatt-A begangen hat.. Das Ganze kann natürlich ganz schön kompliziert sein.

Mal ne Frage zu Honda Offenbach (H-Deutschland): wie hast Du denn die Unterstützung empfunden? Als hilfreich und gut oder anders? Kann man sich in solchen Fällen dorthin Wenden, oder ist es eher sinnvoll gleich ne andere WS aufzusuchen?

 

Möglich schon, aber nicht ganz ohne. Wie mir gesagt wurde, ist es mit der Rechnungsstellung an Honda problematisch.

Also wenn WS1 einen Garantiefall bearbeitet, stellt diese eine Rechnug an Honda. Honda bezahlt(aber nur einmal). Tritt nun selber Garantiefall wieder auf ist, bleibt WS1 auf den Kosten sitzen. Geht man nun zu WS2 mit diesem Fall, gibt es zwei Möglichkeiten. WS1 übernimmt die anfallenden Koster von WS2, oder man selbst zahlt!!!:schock: Und zweitens ist wohl eher der Fall, weil bei WS1 ja schon genug Kosten intern angefallen sind und weitere Kosten nicht gern gesehen sind, vorallem externe!

 

Also bevor ihr wechselt lieber erst mit Offenbach komunizieren, hat bei mir weiteren Stress vermieden!

 

Ich bin bis jetzt sehr zufrieden! Email geschickt, paar Tage hat es zwar gedauert, Antwort mit algemeinem bla bla bekommen. Da aber ein Mitarbeiter persönlich den Text verfasst, hab ich gleich angerufen(Nummer auf Hondaseite, Kontakt), um ein Gespäch mit diesem gebeten und meine Probleme persönlich und detailiert geschildert. Nach detailierterer Email an diesem Tag (auf bitte des Mitarbeiters) habe ich noch einen Rückruf erhalten mit Details zur weiteren Vorgehensweise. Am nächsten Tag Rückruf mit Vorschlag, WS meiner wahl aufzusuchen und das alles intern geregelt sei, solle mir darüber keine Sorgen machen. Behandlung ist sehr ordentlich, bin sehr begeistert gewesen und fühle mich in guten Händen. (Danke Herr ...!!!)

 

Ich würde es nie wieder anders machen!!! Man geht vielen Dingen aus dem Weg: km, Zeit, Stress usw.

> Daumen hoch für Offenbach im Gegensatz zu meinem ersten Händler/WS.

5,6l/100km
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.