Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Honda Sportfahrwerk


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

 

Honda bietet unten stehende Sportfahrwerke für den Accord an. Hat jemand Erfahrung damit?

Ich möchte auf keinen Fall auf Komfort verzichten (Originaldämpfer sind im CL9 meiner Meinung nach genug straff), exakteres Kurvenverhalten, Agilität und Kontrolle des Fahrzeuges stehen bei mir im Vordergrund. Steht das A für die hinteren Dämpfer oder für ein anderes Fahrwerk?

 

08W60-SEA-600 TIEFERLEGUNG UM CA. 30 MM - IN VERBINDUNG MIT FELGEN BIS 17 ZOLL

 

08W60-SEA-600A TIEFERLEGUNG UM CA. 30 MM - IN VERBINDUNG MIT FELGEN BIS 17 ZOLL

 

 

08W60-SEA-600B TIEFERLEGUNG UM CA. 30 MM - IN VERBINDUNG MIT FELGEN BIS 18 ZOLL

 

08W60-SEA-600C TIEFERLEGUNG UM CA. 30 MM - IN VERBINDUNG MIT FELGEN BIS 18 ZOLL

 

Danke und Grüße aus Oberösterreich :-)

 

Hanno

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Hallo Hanno,

 

ich hatte dieses Sportfahrwerk einige Monate in meinem CL9 eingebaut.

 

Die Stossdämpfer sind eindeutig härter als Serie. Also wenn Du nicht auf Komfort verzichten willst, ist es aus meiner Sicht die falsche Wahl :rolleyes:.

Vor allem Querfugen, Senklöcher und auf der Autobahn war mir das Sportfahrwerk zu hart, obwohl sonst das Fahrverhalten und natürlich der Look schon besser war.

Ich fahre jetzt wieder "original" und suche für mich immer noch eine gute Fw-Lösung mit Tieferlegung, wo der Komfort nicht zu sehr leidet.

 

Gruss, Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

. Steht das A für die hinteren Dämpfer oder für ein anderes Fahrwerk?

 

...ach ja, die Buchstaben A, B und C beziehen sich laut Preisliste/Prospekt auf verschiedene Varianten, z.B. das B für Fahrzeuge mit manuellem Getriebe und 18''. Was die genauen Unterschiede am Fahrwerk sind sind, weiss ich leider nicht.

 

Preisliste CH: http://www.honda.ch/hondashop/html/pdf/accord_sedan/preisliste_de.pdf

 

Gruss, Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich habe das für die 18" ... optisch finde ich es jetzt nicht der Hammer.

Als ich meinen damals abgeholt habe, stand ein Accord Tourer neben meinem ... der hatte Federn drinne und meiner das Fahrwerk => optisch sah meiner bescheiden aus, der Accord ist von Serie her doch recht hoch und da ist das orig. Fahrwerk jetzt nicht das, was optisch viel rausholt.

Finde aber das Fahrwerk ansich nicht zu straff (ist natürlich geschmackssache).

Ich denke es wird keinen großen Unterschied zwischen dem Fahrwerk und einem 30mm Federnsatz inkl. orig. Stoßdämpfer geben.

Vom Preis her würde "ich" Federn nehmen, da ich das Fahrwerk damals nicht bezahlen musste, habe ich dieses natürlich genommen.

Beim tieferlegen leidet der Komfort natürlich immer ... vorallem, wenn du dann auch noch entsprechende Alus/ Reifen draufmachst.

Honda CRX del Sol EH6... verkauft

Accord Coupé 3.0 V6 CG2... verkauft

Honda Accord 2.4 Executive CL9... now white

Corvette C6 LS3...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du Komfort behalten möchtest, reicht es aus die Federn zu tauschen und das originale Fahrwerk zu behalten. Sonst wird das zu hart.

Stand vor der gleichen Frage und hatte die Möglichkeit einen mit getauschten Federn (30-35mm tiefer) und Original-FW Probe zu fahren.

Das ist m.E. genau richtig. Der Komfort bleibt erhalten und die Straßenlage in Kurven hat sich stark verbessert.

Ich jedenfalls werd's so machen.

Gruß

Mangusta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Mangusta

 

Genauso hab ich es praktiziert... Habe mir von H&R 35 mm - Federn (179€) geholt und verbaut. Allerdings bleiben die originalen Stossdämpfer drin.

Die Optik ändert sich schon auf einen Schlag, das Auto sieht viel sportlicher aus. Vorrausgesetzt sind bei solch einem kompakten Wagen allerdings ordentliche Alu´s! Mit den simplen 17 Zoll - Felgen erreicht man nicht einen so grossen Effekt. Aber besser siehts allemal aus und der Komfort leidet nicht darunter. Im Gegenteil, er wird nur besser, weil die Kurvenlage (begrenzte Karosserie-Neigung) viel besser ist, damit der Komfort noch höher!

 

Allerdings achte genau darauf, dass nach der Tieferlegung eine Spureinstellung erforderlich ist. Das wurde bei mir verbockt, bekam aber die Reifen (waren auf der VA innseitig stark abgefahren) NAGELNEU ersetzt... :cool:

 

Ich wollte meinen ACCI anfangs auch auf 50mm tieferlegen, bloss bräuchte ich dazu wieder neue Dämpfer (Sport) und viele Nerven auf unseren Strassen... :rolleyes: Hatte zuvor einen ultraflachen Prelude (BA4), da machte das Fahren bald keinen Spass mehr... Man wird ja auch mal älter, nech? :baby:

EINMAL HONDA - IMMER HONDA!!!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das kann ich gut nachvollziehen. Hatte vorher auch fast 15 Jahre lang den BA4, habe ihn aber nie tieferlegen lassen. Ich fand ihn mit den Alus optisch auch so ok und vom Fahrwerk war ich begeistert, das war genau so wie ich's wollte, von daher fabs keinen Grund.

 

Mein CN2 ist mir aber zu schwammig. In Kurven und beim Bremsen aus hoher Geschwindigkeit fühle ich mich nicht wohl, daher kommen auf jeden Fall neue Federn rein. Ich denke die 35 mm reichen aus. Hab auch keine Lust meinen Rücken unnötig zu beanspruchen. Ein gewisser Komfort muss erhalten bleiben. Und aus optischen Gründen natürlich noch 18"-Felgen. 19er sind mir etwas zu groß. Ich mags eher dezent.

 

Den ganzen Tausch lass ich bei meinem Händler machen, hat mir schon einen KV gemacht. Da werden dann natürlich auch die Achsen neu vermessen etc... Da mach ich mir keine Sorgen. Ich bin da ganz gut aufgehoben. :))

Gruß

Mangusta

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Habe Federn von AP ca.35-40mm tiefer drin und19Zöller allerdings imTourer.Klar ist er progressiefer da die 3-4cm Federweg fehlen,das merkt man vorallem über Randsteine oder Schlaglöcher.Jedoch kommen keine Schläge voll in den Allerwärtesten durch,er dämpft die diese immer noch gut ab einfach straffer halt.Dafür hat sich die Fahrdynamik vehement verbessert,ein einiges sichereres Fahrgefühl was sich nicht nur in der Kurfe auswirkt sondern auch beim bremsen(geht einiges weniger in die Knie).Jedoch denke ich das alle Tieferlegungsfedern straffer ausgelegt sind da diese auf sportlichere fahrweise ausgelegt sind und um kein durchschlagen der Räder zu garantieren,also einen gewissen kompromiss muss man da eingehen,ich bin den gerne eingegangen und bereue es nicht,;)von der Optik ganz zu schweigen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.