Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Kurbelgehäuseentlüftung


kampfzwerg
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Die Kurbelgehäuseentlüftung führt weitgehend motorölfreie Durchblasegase in das Ansaugsystem des Motors und stellt sicher, dass nahezu kein Überdruck innerhalb des Motors vorhanden ist.

 

 

Beim Betrieb von Hubkolbenmotoren treten Durchblasegase (sogenanntes Blow-by-Gase) aus dem Brennraum über den Bereich zwischen Kolben bzw. Kolbenringen (Kolbenringstoßspalte) und Zylinder in den Kurbelraum.

 

 

Die Blow-by-Gase enthalten neben unverbrannten Kraftstoffanteilen das ganze Spektrum an Emissionen wie das Abgas. Der Anteil der Kohlenwasserstoff-(HC-) Konzentration in den Blow-by-Gasen kann, abhängig vom Lastzustand des Motors, ein Vielfaches der in den Abgasen enthaltenen HC-Konzentration betragen.

 

 

Durch die motorlastabhängige Menge der Durchblasegase und durch die translatorische Kolbenbewegung entsteht ein drehzahlabhängiger Überdruck im Raum unterhalb der Kolben, im Kurbelraum. Da der Kurbelraum über Kanäle für Ölrücklauf, Kurbelgehäuseentlüftung und einen gegebenenfalls vorhandenen Kettenschacht mit dem Zylinderkopf verbunden ist, liegt der Überdruck auch an diesen Stellen im Motorinneren an.

 

 

Die Durchblasegase vermischen sich im Kurbelraum mit Motoröl, das dort u.a. in Form von Ölnebel vorhanden ist.

 

 

In den Anfangsjahren des Motorenbaues wurden Motoren entlüftet, indem das Blow-by-Motorölgemisch unbehandelt in die Atmosphäre geleitet wurde.

 

 

Aufgrund der schädlichen Bestandteile der Blow-by-Gase und der daraus folgenden gesetzlichen Vorschriften werden seit geraumer Zeit kontrollierte geschlossene Kurbelgehäuseentlüftungssysteme verwendet. Bei diesen werden die Blow-by-Gase dem Ansaugsystem des Motors zugeführt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Kurbelgehäuse-Regelsystem

 

Der Honda-Motor ist mit einem geschlossenem Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftungssystem (PCV) ausgerüstet.

 

Das geschlossene PCV-System wird über einen PCV-Schlauch vom Luftfiltergehäuse mit gefilterter Luft versorgt.

Die Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftung arbeitet mit Hilfe des im Ansaugkrümmer herrschenden Unterdrucks.

 

Das PCV-System besteht aus einem PCV-Schlauch (Belüftung), Entlüftungsschlauch, einem Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftungsventil (PCV-Ventil), einer Entlüftungskammer (Ölabscheider) und einem Ölrücklaufschlauch.

 

Der Ölabscheider ist als separates Bauteil im Motorraum platziert. Seine Aufgabe besteht darin aus dem Blow-By-Gas das darin enthaltene Öl zu entfernen und in das Kurbelgehäuse zurückzuleiten.

 

Das PCV-Ventil ist über einen Entlüftungsschlauch mit dem Ansaugkrümmer verbunden. Das PCV-Ventil enthält einen unter Federdruck stehenden Plungerkolben. Beim Anlassen des Motors wird der Plungerkolben im Ventil entsprechend dem Ansaugkrümmerunterdruck angehoben, so dass das durchblasende Gas direkt in den Ansaugkrümmer gesaugt wird. In Gegenrichtung blockiert das PCV-Ventil den Gasstrom.

 

Die Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftung regelt den Druck im Kurbelgehäuse und leitet die Kurbelgehäusedämpfe in genau dosierten Mengen in den Ansaugkrümmer, so verhindert sie den Übertritt von Gas in die Atmosphäre.

 

Symptome/Fehlerbild bei defektem PCV-/Entlüftungsventil-Ventil: Anlassprobleme, Leerlauf verstellt bzw. unrunder Motorleerlauf oder Motor stirbt im Leerlauf ab, erhöhter Ölverbrauch, Motorölleckage d. h. Dichtungen wie Simmeringe werden durch den Überdruck undicht oder sogar herausgedrückt, Öl im Ansaugtrakt.

 

 

Prüfung PCV-Ventil – Accord CA5:

  1. PCV-Schläuche und Verbindungen auf Undichtigkeit und Verstopfungen überprüfen.
  2. Den PCV-Schlauch (auf dem Bild Entlüftungsschlauch) vom Ventildeckel abziehen und mit z. B. Folie und Kabelbinder abdichten. (Foto: PVC-Ventil-Prüfung)
  3. Den Motor anlassen und im Leerlauf laufen lassen.
  4. Ein Stück dickes Papier (net da wos eingesougt wirt! http://www.cosgan.de/images/smilie/frech/e025.gif ) locker über die Anschlussöffnung der Belüftung am Ventildeckel halten.
  5. Das Papier muss mit einer spürbaren Kraft gegen die Anschlussöffnung im Ventildeckel gesogen bzw. gehalten werden.
  6. Motor abstellen und danach Papier entfernen. Es muss dabei ein lautes Zischen (Sauggeräusch) zu hören sein.

Wird das Papier nicht gegen die Öffnung im Ventildeckel gesogen bzw. gehalten kann der Entlüftungsschlauch zugesetzt oder PCV-Ventil blockiert sein.

 

 

Prüfungsmöglichkeit-2 (pdf-Dateien unten):

  1. PCV-Schläuche und Verbindungen auf Undichtigkeit und Verstopfungen überprüfen.
  2. Den Motor anlassen und im Leerlauf laufen lassen.
  3. Den Entlüftungsschlauch zwischen dem PVC-Ventil und dem Ansaugkrümmer leicht mit Fingern oder einer Zange zusammen drücken.
  4. Am PCV-Ventil sollte ein Knack/Klick-Geräusch zu hören sein.

Falls kein Klicken zu hören ist, PCV-Ventil auswechseln und noch einmal überprüfen.

 

 

Prüfungsmöglichkeit-3:

  1. Motor abstellen und PCV-Ventil entfernen.
  2. Ventil schütteln und auf klapperndes Geräusch der im Ventil befindlichen Nadel achten.

Klappert die Nadel im PCV-Ventil nicht, Ventil ersetzen, weil das Ventil verklemmt bzw. blockiert ist.

 

Prüfungsmöglichkeit-4:

 

  1. PCV-Schläuche und Verbindungen auf Undichtigkeit und Verstopfungen überprüfen.
  2. Den Motor anlassen und im Leerlauf laufen lassen.
  3. Entlüftungsschlauch zwischen Entlüftungskammer und dem PVC-Ventil abziehen.
  4. Wenn die Luft durch das Ventil hindurch strömt, muss ein zischendes Geräusch hörbar sein.
  5. Finger auf die Einlassöffnung des Ventils halten. Finger wird gegen die Öffnung gesogen.

Ist ein zischendes Geräusch hörbar und wird der Finger gegen die Öffnung gesogen, ist das PCV-Ventil als auch der Entlüftungsschlauch zwischen dem PCV-Ventil und dem Ansaugkrümmer nicht verstopft.

 

Ps.: Natürlich auch keine Gewähr aber so habe ich es gemacht.

 

Und noch ein Link mit einer guten Beschreibung dazu: http://www.maxrev.de/gib-dich-nicht-auf-werd-schlauer-kurbelgehaeuseentlueftung-t67251.htm

952146516_PVC-Ventil-Prfung.thumb.jpg.ba2208149ea1d7c15ea603743c12303e.jpg

PGM-Fi Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftungssystem (PCV).pdf

Vergaser Kurbelgehäuse-Zwangsentlüftungssystem (PCV).pdf

PCV-Ventil prüfen - acciCC7.pdf

PCV-Ventil prüfen - crx.pdf

PCV-System Accord 2007.pdf

692624869_Kurbelgehuse-Zwangsentlftungssystem(PCV).thumb.jpg.4823756467ee46bd8361a3367630f685.jpg

MANN+HUMMEL Ölabscheider.pdf

810514207_Entlftungskammer-ca5.thumb.jpg.becffa90cc942562a9beda6f4bb5219e.jpg

PCV-System-Accord-CA5.thumb.jpg.f7e087139fe365d9f943af3430ae844e.jpg

PCV-System-Accord-CC.jpeg.a699d7db67a76f201cb809d153a6f217.jpeg

Bearbeitet von kardynau

[sIGPIC][/sIGPIC]

I-I O N D A - ich will nichts anderes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Hallo @benutzer,

dein PCV-Ventil müsste links in der nähe der lichtmaschine sein (von vorne gesehen).

 

wie man es prüft, steht auf den fotos unten. zu hoher Ölverbrauch kann verschiedene gründe haben wie z. b. zu dünnes öl, abgenutzte kolbenringe, fahrweise, usw… dazu müssten aber die anderen CL9-fahrer aus erfahrung berichten was normal oder zu viel ist.

Gruß :wink:

183757490_1.CL9-2007-PCV-Ventil.jpg.bd30151b4b45acb57bed5bf9cfe93d6b.jpg

1078277504_2.CL9-2007-PCV-Ventil-testen.jpg.ca9e68637beba398d49a97e505651d96.jpg

Bearbeitet von kardynau

[sIGPIC][/sIGPIC]

I-I O N D A - ich will nichts anderes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 7 Jahre später...

Hallo zusammen,

ich habe heute diese Stelle unter der Servopumpe entdeckt, siehe Bild.

Warum ist das Öl ausgetreten, ist es die Kurbelwellengehäuseentlüftung oder kommt es von der Servopumpe, diese ist ganz in der Nähe platziert, was muss ich tun, reinigen von außen und auch von innen oder einfach weiterfahren?

 

Gruß

Gorbi

honda1.thumb.jpg.1b1d041614ac6482e1cb24c1e2e10d1a.jpg

Honda2.thumb.jpg.71cd42523bc31456ffc6f4b46bb9536f.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.