Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Bremsbeläge wechseln CE2


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal
Na dann mache es.....Sattel runter......Zylinder zurück setzen....Klötze wechseln zusammen bauen....den Bremsflüssigkeits behälter auf machen....dann geht das einfacherer mit dem Zylinder....ich weiss jetzt nicht genau weclche Zylinder reingedreht werden müssen ob das vorne oder hinten ist.....wird bestimmt noch jemand hier schreiben können
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na dann mache es.....Sattel runter......Zylinder zurück setzen....Klötze wechseln zusammen bauen....den Bremsflüssigkeits behälter auf machen....dann geht das einfacherer mit dem Zylinder....ich weiss jetzt nicht genau weclche Zylinder reingedreht werden müssen ob das vorne oder hinten ist.....wird bestimmt noch jemand hier schreiben können

 

 

nur die hinteren sind gedreht.. vorne normal wie immer.. lol :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

nur die Beläge wechseln ist gar nicht so schwer.

 

Einfach die die Schrauben der einen Sattelhäfte lösen (der Teil der über die Beläge geht).

Bremssattelkolben möglichst etwas zurück drücken, da die Beläge warscheinlich etwas

festgeklemmt sind.

Wenn sie dann frei sind, lassen sie sich leicht herausnehmen.

 

Funktioniert das alles nicht, könnte der Bremssattelkolben festgerostet sein, so war es bei mir, dann wird es umfangreicher und teuer. Habe dann alles komplett neu gemacht (Sättel, Scheiben, Beläge, Flüssigkeit).

Bei dem Alter und Laufleistung warscheinlich.

 

Tipp: Suche dir eine Hebebühne z.B. Mietwerkstatt, das ist professionell, sicherer und Komfortabeler und das Personal hilft.

 

 

Viel Erfolg beim schrauben... :))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • 2 Wochen später...
  • 6 Monate später...

Nein. Es hängt hier mindestens von der Motordrehzahl ab. Beispiel:

Honda Civic AH (1985): bei ca. 80km/h, 5. Gang um die 1400U/min ist die Nockenwellenbefestigung rausgegangen - Ventile Krumm

Honda Accord CE2 (1996): bei 20 km/h, 3. Gang unter 1100U/min ist mir die Schraube und Keil der Nockenwellenbefestigung rausgegangen - nichts krumm aber leichte Spuren auf den Kolbenboden.

 

 

Ich sage nur: Trägheit der Massen!

Wer Initiative zeigt, bekommt meistens auch den Auftrag!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.