Zum Inhalt springen
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

CA5 CB CE CC - Bremsklötze hinten Auswechseln


kardynau
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bremsklötze hinten Auswechseln - Accord CA5, CB, CE, CC

 

Benötigtes Werkzeug und Teile: am besten I-Ionda-Bremsklotzsatz bestehend aus: 4x Bremsklotz, 4x Zwischenblech, 4x Bremsklotzhalter, 1x Tütchen mit Molykote M77 (Bild: Bremsklotzsatz.jpeg), dazu Ratsche mit Verlängerungen, Drehmomentschlüssel, ev. Kupferpaste oder Plastilube, Frischhaltefolie, Drahtbürste, Schraubendreher, Aceton und Reinigungsbenzin oder Bremsenreiniger, grobe kleine und große Feile, MoS2-Fett, Silikonfett, Einwegspritze, Bremsflüssigkeit, ansonsten gute Laune und viel Zeit.

 

Vorbereitungen, Bremskolbenrückstellschlüssel selber bauen:

Ein Rohrstück mit passendem Durchmesser (ca. 2 cm) und Länge (8 bis 10 cm) z. b. bei Hornbach kaufen. An einem Ende das Rohr symmetrisch von beiden Seiten zur Mitte ansägen/anfeilen, so dass dort zwei Stifte/Dorne mit der passenden Breite entstehen. Scharfe Kanten mit Schleifpapier abschleifen. Am anderen Ende das Rohr für den Drehstift/Griff durchbohren.

 

attachment.php?attachmentid=33748&d=1331979186

 

 

Ausbau:

  1. Die Vorderräder blockieren z. B. mit Keilen vor und hinter den Reifen gegen Wegrollen sichern. Bei Schaltgetriebe den Rückwärtsgang oder den ersten Gang einlegen, bei Getriebeautomatik den Wählhebel in die Parkstellung schalten.
  2. Das Hinterteil des Fahrzeugs anheben (Ansatzstelle für Rangierwagenheber), mit Sicherheitsstützen absichern und die Hinterräder abschrauben.
  3. Parkbremse/Feststellbremse lösen.
  4. Die beiden Schrauben lösen und das Schutzblech vom Bremssattel abnehmen.
  5. Die beiden Sattelschrauben herausdrehen und den Bremssattel aus der Halterung nehmen.
  6. Den Bremssattel mit einem Stück Draht/Paketschnur so aufhängen, dass der Bremsschlauch nicht unter Zug/Spannung steht.
  7. Die alten Bremsklötze und Bremsklotzhalter herausnehmen und die Stärke jedes einzelnen Bremsklotzes mir einer Schieblehre messen. Bremsbelagstärke: Sollwert: CA5: 8,00 mm, CB, CC, CD: 9,00 mm, Verschleißgrenze für alle: 1,6 mm.
  8. Unterschreitet die Bremsbelagstärke die Verschleißgrenze, alle Bremsbeläge satzweise austauschen.
    • VORSICHT: Seitenzugehörigkeit und Lage aller Teile IMMER merken, Fotos machen, notieren oder kennzeichnen!

[*]Die beiden Krallen des Bremssattels und die Stirnseite des Bremskolbens, die Führungen der Bremsbeläge im Bremssattelträger und Bremsklotzhalter mit Schraubendreherklinge, Drahtbürste, grober Feile o. ä. vorsichtig durch Abkratzen vom Rost und Dreck befreien.

[*]Prüfen, ob sich die beiden Führungsbolzen/Bremssattelhaltestifte leicht und ruckfrei drehen und hin und her schieben lassen. http://dc532.4shared.com/img/6CJ0IPng/0.1792380258973616/pins.gifStiftmanschetten auf Brüchigkeit und Beschädigungen überprüfen.

  • Falls die Stiftmanschetten kaputt/undicht sind: Austauschen.
  • Falls die Führungsbolzen schwergängig sind: Bolzen rausziehen, Stiftmanschetten aus Bremssattelträger ziehen, Bohrungen im Bremssattelträger, Bolzen und Stiftmanschetten reinigen. Bolzen und Bohrungen satt mit MoS2-Fett oder Silikonfett bestreichen, Bolzen in die Bohrungen des Bremssattelträgers stecken und hin und her schieben/drehen bis das Fett überall verteilt ist. Bolzen wieder rausnehmen, Stiftmanschetten mit etwas Fett füllen und in die Bohrungen des Bremssattelträgers stecken und Bolzen wieder drehend einführen, bis die Stiftmanschette auf seinem Rand wieder einrastet. Dabei aufpassen, dass entweichende Luft und überschüssiges Fett die Stiftmanschette nicht wieder aus dem Bremssattelträger drücken: Langsam und gefühlvoll arbeiten.

Einbau:

  1. Führungen bzw. die Kontaktstellen der Bremsbeläge im Bremssattelträger überprüfen: dazu Bremsklotzhalter und neue Bremsbeläge probeweise in Bremssattelträger einsetzen. Die neuen Beläge sollen mit geringem Laufspiel in den Führungen sitzen und nicht klemmen. Bremsklotzhalter und Beläge wieder ausbauen.
  2. Auf die Bremsklotzhalter (Kontaktstellen), dort wo die neuen Bremsbeläge sitzen sollen, dünn Molykote M77 auftragen. http://dc247.4shared.com/img/84eXLAQw/0.6195674721436629/Bremsklotzhalter.gifBremsklotzhalter in den Bremssattelträger einbauen. Alle Kontaktstellen sind im Bild: Bremsklötze auswechseln.jpeg durch rote Pfeile markiert.
  3. Auf die beiden Seiten des Zwischenblechs sowie auf die Rückseite der Bremsklötze dünn Molykote M77 z. B. mit einem Finger auftragen. http://dc247.4shared.com/img/KQKfMJ_M/0.08190925783077585/pfeile_2.gifIch wickle dazu ein kleines Stück Frischhaltefolie um meinen Finger, damit er sauber bleibt. Zwischenbleche auf die Bremsklötze stecken.
    • ACHTUNG: Überschüssiges Fett vom Zwischenblech und den Bremsklötzen abwischen. Durch verschmutzte Bremsscheiben oder Bremsbeläge wird das Bremsvermögen beeinträchtigt. Darauf achten, dass kein Fett auf die Bremsscheiben und Bremsbeläge gelangt. Mit Fett verschmutzte Teile sofort mit Aceton oder Reinigungsbenzin säubern.

[*]Auf die beiden Kontaktstellen (Führungen) der Bremsklötze dünn Molykote M77 auftragen. http://dc247.4shared.com/img/xy-fVLpj/0.5547526631020555/Kontaktflchen02.gif Die Bremsklötze mit Zwischenblech ordnungsgemäß in den Bremssattelträger einbauen, d. h. den inneren Bremsklotz mit der Verschleißanzeige auf der Innenseite montieren. HINWEIS: Wenn Bremsklötze wieder verwendet werden, diese stets in der ursprünglichen Stellung wieder einbauen, damit es nicht zu einem vorübergehenden Abfall der Bremswirkung kommt.

[*]Den Bremskolben des Bremssattes im Uhrzeigersinn mit Hilfe eines Honda-Bremskolbenrückstellsatzes: 07916-6390001 http://dc532.4shared.com/img/OxeTy4RZ/0.20535985623429642/07916-6390001.gifoder eines selbst gebauten Schlüssels in den Zylinder hineindrehen. Durch Drehen in die entgegengesetzte Richtung die Aussparung/Einkerbung im Bremskolben auf den Vorsprung/Dorn am inneren Bremsklotz ausrichten. HINWEIS: Die Kolbenmanschette nicht verdrehen. Die Kolbenmanschette mit Gummifett/Silikonfett schmieren, um ein Verdrehen der Manschette zu verhindern. Falls die Kolbenmanschette verdreht ist, diese in die richtige Lage zurückdrehen.

  • ACHTUNG! Eventuell kann durch Drehen des Bremskolbens der Bremsflüssigkeitsbehälter überlaufen. Ein Helfer sollte daher den Pegelstand beobachten und ggf. überschüssige Bremsflüssigkeit mit einer kleinen Einwegspritze absaugen.

[*]Auf alle Kontaktflächen des Bremssattes d. h. auf die Stirnfläche des Bremskolbens und auf die beiden Krallen des Bremssattesdünn Molykote M77 auftragen.http://dc532.4shared.com/img/2WEb36qB/0.805454499601242/b-sattel.gif

[*]Den Bremssattel auf den Bremssattelhalter montieren und die Sattelschrauben mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment festziehen. (CC7, CE8: 27Nm, CA5 und CB: 23Nm) Falls nötig, Führungsbolzen mit einem Schraubenschlüssel oder Zange festhalten und darauf achten, dass die Bolzenmanschette nicht beschädigt wird.

[*]Das Schutzblech wieder montieren und beide Schrauben mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment festziehen (CA5: 10Nm).

[*]Das Bremspedal mehrmals betätigen, um sicherzustellen, dass die Bremsen funktionieren.

[*]Die Hinterräder montieren.

[*]Das Fahrzeug Probe fahren. HINWEIS: Unmittelbar nach dem satzweisen Austausch der Bremsbeläge ist der Betätigungsweg des Bremspedals eventuell länger als üblich. Durch mehrmaliges Betätigen des Bremspedals stellt sich wieder der normale Pedalweg ein.

Schadensbilder Bremsen

 

Heiße Feststellbremse

Ursachen:

- Die Mechanik der Feststellbremse und/oder die Seile sind schwergängig bzw. nicht funktionsfähig

 

Auswirkung:

- Thermische Überbeanspruchung durch feste Bremse

- Verminderte Bremswirkung

- Geräuschentwicklung wie z. B. Schleifgeräusche, Knirschen, Dröhnen, Brummen

- Rauchentwicklung

 

Ungleichmäßiger Bremsklotzverschleiß

Ursachen:

- Einseitig blockierter Bremssattel infolgedessen einseitiger Druck auf die Bremsscheibe (Bremssattelhaltestifte, Schiebehülsen und Führungen fest)

 

Auswirkung:

- Ungleichmäßiger Bremsscheibenverschleiß

- Verminderte Bremswirkung

- Geräuschentwicklung wie z. B. Schleifgeräusche, Knirschen, Dröhnen, Brummen

- Angerostete Bremsflächen

 

Abschließende Bemerkungen: Zwischenbleche sehen bei verschiedenen Accord-Modellen (CA, CB, CC, CE usw...) verschieden aus und die Anzahl vorne und hinten variiert zwischen 2 und 3. Aber auch ohne Zwischenbleche muss auf die gleiche Flächen Molykote M77 aufgetragen werden, damit die Bremsen nicht quitschen bzw. keine Geräusche erzeugen. Anstatt von Molykote M77 (Graphitfett) können auch andere Trennmittel wie Kupferpaste, CeraTec oder Plastilube o. ä. verwendet werden. Ich benutze aber das was benutzt I-Ionda = das beste :D nämlich Molykote M77.

 

 

http://ecx.images-amazon.com/images/I/41XhvtQ6BYL._SL500_AA300_.jpghttp://halplant.com:2001/images/photos/M-77.jpg

 

http://www.tegger.com/hondafaq/misc/moly_m77.jpg

 

 

Links dazu:

http://www.textar.com/de/products-mainmenu-29/product-overview-gg-mainmenu-38/textar-cera-tec-mainmenu-36

http://www.pagid.de/de/products-mainmenu-29/pagid-cera-tec-mainmenu-36

Bitte beachten: So habe ich’s gemacht und es hat funktioniert. Diese Anleitung erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist nur als Ergänzung zum Honda-Werkstatt-Handbuch gedacht, da dort nicht alles genau genug beschrieben wurde. Ich übernehme keine Haftung für evtl. auftretende Schäden an eurem Motor oder Fahrzeug!

Wichtig: Die Benutzung dieser Anleitung erfolgt auf eigene Gefahr! Unerfahrene Leute sollten lieber ihre Finger davon lassen!

 

Ps.: Sollten sich bei meinen Angaben Fehler eingeschlichen haben, bitte melden!

569298826_Rckstellschlssel.JPG.8117b7166ce48be4aa4779c21f979699.JPG

912706358_Bremskltzeauswechseln.thumb.JPG.773a23917480ce56f8480cd063ddfa11.JPG

Bremskllotzsatz.thumb.jpeg.293ddb67cd90eda6b6392746d8219982.jpeg

Molykote77.jpg.358625126d89e94e724edbca813c6d8e.jpg

Hinterradbremse-CA5.thumb.jpg.956417d46bef06af51fbd3b53a1e5c52.jpg

Bearbeitet von kardynau

[sIGPIC][/sIGPIC]

I-I O N D A - ich will nichts anderes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...
Werbung - Warum schalten wir Werbung?
Unterstütze per PayPal

Super gemacht icon14.gif

 

 

Beim CE2 das selbe Prinzip.

 

Anmerkung:

Ich nehme bei den Manschetten des Bremskolbens immer Bremsflüssigkeit (BFK) anstatt irgend eine Paste. Zuvor hebe ich die Manschette kolbenseitig rundum an und sehe auch gleich, ob Rost oder Dreck unter der Manschette sitzt. Kann man dann gleich vorsichtig mit nem kleinen (stumpfen!) Schraubendreher raus"schaben" oder mit Pressluft ausblasen. Vorsicht: Schutzbrille unbedingt aussetzten! Die Manschette danach anheben und mit einer Spritze ein wenig BFK eintröpfeln. Zweidrei Tropfen genügen in der Regel. Manschette wieder ordentlich angelegt. So lässt sich der Kolben auch schick wieder zurück drehen und man läuft nicht Gefahr, die Manschette zu verdrehen.

 

Diese Prozedur mach ich übrigens seit Jahren 2x im jährlich immer beim Radwechsel und hatte seit dem auch keinerlei Probleme mit schwergängigen Hinterradbremsen oder ungleicher Wirkung.

Wer Initiative zeigt, bekommt meistens auch den Auftrag!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 8 Jahre später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Deinem Gerät platziert. Das hilft uns diese Webseite zu verbessern. Du kannst die Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist, weiterzumachen.